„Liebst du mich?“ – vieldeutige und explosive Texte von Ronald D. Laing; 6. Mai 2021

Aufführungsrechte: R.D. Laing Estate; deutsche Übersetzung: Rowohlt-Verlag Ronald David Laing war britischer Psychiater, Psychoanalytiker und erfolgreicher Buchautor. Sein Werk „Do you love me?“, aus dem Jahr 1976, beinhaltet Dialoge aus Paarbeziehungen, Gespräche aus dem Elternhaus und Monologe zu den verschiedensten Themen und Lebenssituationen. Viele der Liebst-du-mich-Texte stammen wahrscheinlich aus Laings Zeit als praktizierender Psychiater. Als […]

Ladykillers

Welche alleinstehende Hausbesitzerin in unserer Universitätsstadt würde nicht gerne ein Zimmer an einen freundlichen Professor vermieten, zumal wenn dieser mit seinen Freunden bei gepflegter Hausmusik zur abendlichen Unterhaltung beiträgt? In der skurrilen Kriminalkomödie „Ladykillers“ führt dies aber zu einem Kapitalverbrechen und zu einer Serie von Todesfällen von Shakespeare´schem Ausmaß. Nur ein Mitglied der Hausgemeinschaft auf […]

Zusatzvorstellungen Gott des Gemetzels

Zwei Ehepaare setzen sich zusammen, nachdem ihre beiden Söhne in eine Schlägerei verwickelt waren. Dem einen Jungen fehlen nach dieser Auseinandersetzung zwei Schneidezähne! Eine Lösung soll unter den Erwachsenen gefunden werden, die Beziehung zwischen den Kindern wiederhergestellt. Das zunächst zwanglose Gespräch entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem heftigen Streitgespräch. Der Umgangston wird rauer […]

Der Gott des Gemetzels

Zwei Ehepaare setzen sich zusammen, nachdem ihre beiden Söhne in eine Schlägerei verwickelt waren. Dem einen Jungen fehlen nach dieser Auseinandersetzung zwei Schneidezähne! Eine Lösung soll unter den Erwachsenen gefunden werden, die Beziehung zwischen den Kindern wiederhergestellt. Das zunächst zwanglose Gespräch entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem heftigen Streitgespräch. Der Umgangston wird rauer […]

Kritik des Münchner Merkurs

Münchner Merkur: Großer Polanski-Stoff auf Garchinger Bühne

Vorbericht Süddeutsche Zeitung

Gott des Gemetzels: Das Ticken der Charaktere

Spurlos verschwunden

Quietschende Reifen in der Nacht, ein dumpfer Aufprall, eine Straßenlaterne, die brennt – oder auch nicht? So beginnt der englische Landhauskrimi von Leslie Sands. Dieser Unfall löst eine Kettenreaktion aus und ein Morast aus Lügen, Erpressung, Vertuschungen und Falschaussagen tut sich im Laufe des Stückes auf. Und kriminelle Energien. Am Ende ist keiner mehr derjenige, […]

Vorbericht Münchner Merkur zu „Spurlos verschwunden“

Für die Bühne mit dem Rauchen angefangen

Der Seelenbrecher

Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den Seelenbrecher nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in […]

Die Teufelsbergklinik

Das Personal und die Patienten der Teufelsbergklinik erwarten Euch!

Pressebesuch bei unseren Proben

Zu unserem Probenwochenende am 1./2.4. hatten wir Besuch von Frau Franziska Gerlach (Journalistin der Süddeutschen Zeitung).

Probenfotos zu unserem neuen Theaterstück „Der Seelenbrecher“

Die Proben für unser neues Stück „Der Seelenbrecher“ laufen auf Hochtouren. Der Psychothriller von Sebastian Fitzek feiert am 28. April 2017 Premiere im Römerhoftheater. Macht euch jetzt schon mal einen Eindruck – es wird spannend!!!! Die Sprechtheater-Gruppe hatte am 1./2.4. ein anstrengendes, aber erfolgreiches Probenwochenende in der Mittelschule. Herzlichen Dank an Claudia Pietsch und Marion […]

Ein Exempel

Ein Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz Als A, der das ganz gewöhnliche Leben eines Mannes um die dreißig mit Frau, Kind und Job lebt, eines Abends den Kassendienst im linksalternativen Veranstaltungszentrum übernimmt, beginnt es. Das Konzert der Weltmusikband läuft bereits, als eine Gruppe Neonazis vor dem Eingang zu stören beginnt. A stellt sich, […]

Das Festkomitee

Das Image einer Kleinstadt soll aufpoliert werden. Man wird in der Geschichtsschreibung des Ortes fündig, ein Stadtfest wird beschlossen und ein Festkomitee gegründet, dessen Eigendynamik allerdings eine zerstörerische Sprengkraft entwickelt. Rasant, turbulent, mit Ironie zu der in uns allen schlummernden Vereinsmeierei. Nach dem Sprechtheater „AUS.WEG.LOS“ im Herbst 2014 und nach dem Großprojekt „Garchinger Carmina Burana […]

Presseecho zu „Das Festkomitee“

Satire-Vereinsmeierei-Spiessbürgertum-Garching – Bericht des Münchner Merkur zu unserem Theaterstück „Das Festkomitee“

AUS.WEG.LOS

Die erste Sprechtheater-Produktion des Vereins im Okt./Nov. 2014 im Römerhoftheater Garching.

Zeitkind – das Musical

Im Herbst/Winter 2012/2013 wurde das Musical „ZeitKind“ aus dem Jahr 1992 in einer Neufassung zur Aufführung gebracht. Text und Musik: Martin KeeserRegie: Werner HögelProduktion: Zeitkind e.V. Garching, Albert Neuhauser Inhalt Endzeitstimmung im verfallenen Campus Garching im Jahr 2060. Nur eine Handvoll Garchinger ist noch übriggeblieben: die hochschwangere Mori, ihr Mann Feichtl und einige weitere abenteuerliche […]