„Liebst du mich?“ – vieldeutige und explosive Texte von Ronald D. Laing; 6. Mai 2021

Aufführungsrechte: R.D. Laing Estate; deutsche Übersetzung: Rowohlt-Verlag Ronald David Laing war britischer Psychiater, Psychoanalytiker und erfolgreicher Buchautor. Sein Werk „Do you love me?“, aus dem Jahr 1976, beinhaltet Dialoge aus Paarbeziehungen, Gespräche aus dem Elternhaus und Monologe zu den verschiedensten Themen und Lebenssituationen. Viele der Liebst-du-mich-Texte stammen wahrscheinlich aus Laings Zeit als praktizierender Psychiater. Als […]

Zusatzvorstellungen Gott des Gemetzels

Zwei Ehepaare setzen sich zusammen, nachdem ihre beiden Söhne in eine Schlägerei verwickelt waren. Dem einen Jungen fehlen nach dieser Auseinandersetzung zwei Schneidezähne! Eine Lösung soll unter den Erwachsenen gefunden werden, die Beziehung zwischen den Kindern wiederhergestellt. Das zunächst zwanglose Gespräch entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem heftigen Streitgespräch. Der Umgangston wird rauer […]

Der Gott des Gemetzels

Zwei Ehepaare setzen sich zusammen, nachdem ihre beiden Söhne in eine Schlägerei verwickelt waren. Dem einen Jungen fehlen nach dieser Auseinandersetzung zwei Schneidezähne! Eine Lösung soll unter den Erwachsenen gefunden werden, die Beziehung zwischen den Kindern wiederhergestellt. Das zunächst zwanglose Gespräch entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem heftigen Streitgespräch. Der Umgangston wird rauer […]

Kritik des Münchner Merkurs

Münchner Merkur: Großer Polanski-Stoff auf Garchinger Bühne

Vorbericht Süddeutsche Zeitung

Gott des Gemetzels: Das Ticken der Charaktere

Ein Exempel

Ein Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz Als A, der das ganz gewöhnliche Leben eines Mannes um die dreißig mit Frau, Kind und Job lebt, eines Abends den Kassendienst im linksalternativen Veranstaltungszentrum übernimmt, beginnt es. Das Konzert der Weltmusikband läuft bereits, als eine Gruppe Neonazis vor dem Eingang zu stören beginnt. A stellt sich, […]

Das Festkomitee

Das Image einer Kleinstadt soll aufpoliert werden. Man wird in der Geschichtsschreibung des Ortes fündig, ein Stadtfest wird beschlossen und ein Festkomitee gegründet, dessen Eigendynamik allerdings eine zerstörerische Sprengkraft entwickelt. Rasant, turbulent, mit Ironie zu der in uns allen schlummernden Vereinsmeierei. Nach dem Sprechtheater „AUS.WEG.LOS“ im Herbst 2014 und nach dem Großprojekt „Garchinger Carmina Burana […]

Presseecho zu „Das Festkomitee“

Satire-Vereinsmeierei-Spiessbürgertum-Garching – Bericht des Münchner Merkur zu unserem Theaterstück „Das Festkomitee“

AUS.WEG.LOS

Die erste Sprechtheater-Produktion des Vereins im Okt./Nov. 2014 im Römerhoftheater Garching.